201403AWACS - Aviation-Media.com

Die bei der NATO Airborne Early Warning & Control Force (NAEW&CF) in Geilenkirchen stationierten Boeing E-3A Sentry versehen ihren Dienst über dem gesamten europäischen Luftraum. Sie erfüllen ein vielseitiges Spektrum an Aufgaben, wie zum Beispiel Luftnahunterstützung, Aufklärung bzw. Leitung der Kampfverbände bei offensiven und defensiven Operationen, ebenso wie Such- und Rettungsdienste (SAR). Bei militärischen, politischen und sportlichen Großveranstaltungen sind die AWACS immer zur Stelle und sichern bei Bedarf den Luftraum 24 Stunden am Tag.


Der im Juni 1982 aufgestellte multinationale Verband betreibt auf der Main Operating Base (MOB) in Geilenkirchen sowie auf den vorgelagerten Forward Operating Base (FOB) in Italien, Griechenland, Türkei und Norwegen insgesamt 17 auf der Boeing 707 basierenden E-3A Sentry. Eine E-3A kann in einer Flughöhe von 30.000 Fuß einen Bereich von 312.000 Quadratkilometer überwachen. Es genügen daher drei AWACS Aufklärer um den gesamten mitteleuropäischen Raum zu sichern.


Damit diese Überwachung sichergestellt ist, sind die E-3A mit einer Luftbetankungsvorrichtung oberhalb des Cockpits ausgerüstet. Im 2 wöchigen Rhythmus sind von der U.S. Air Force Air National Guard zwei Boeing KC-135 Tanker in Geilenkirchen stationiert, welche die E-3A zur Einsatzdauerverlängerung betanken. Dieses Manöver muss in regelmäßigen Abständen trainiert werden, um im Ernstfall einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.


Thomas Ziegler und Alex Golz, März 2014