201404CLV - Aviation-Media.com

Die tschechische Luftwaffe hat das Training ihrer zukünftigen Piloten bereits im April 2004 in externe Hände gelegt. Das staatliche Unternehmen LOM Praha kümmert sich seit diesem Zeitpunkt um deren Ausbildung im Flight Training Center (CLV). Vorteil dieser Konstellation ist die Möglichkeit das Know How auch Piloten außerhalb der tschechischen Luftwaffe anzubieten. Für die Ausbildung stehen am tschechischen Flughafen Pardubice 7 Aero L-39, 2 Let 410, 4 Mil 17, 6 Mil 2, 8 Zlin 142 und 1 EV-97 zur Verfügung. Am Boden werden taktische Übungen auch in modernen Simulatoren durchgeführt. Zu den Kunden aus aller Welt zählten bisher die Luftwaffen aus Burkina Faso, Vietnam, Afghanistan, Polen und der Slowakei.


Die Pilotenausbildung ist aber nicht das einzige Standbein der LOM Praha. In der NATO ist man der einzige, vom Hersteller lizensierte, Betrieb für die Überholung von Mil Helikoptern. Zum Aufgabenbereich der Techniker zählen neben den Mil Helikoptern auch verschiedene Triebwerke und der Aero L-39 Jet Trainer. Neben der Ausbildung des fliegenden Personals wird auch ein Programm für das Bodenpersonal angeboten.


Bei einem Fotoflug im April 2014 konnten wir uns vom fliegerischen Können der CLV Piloten überzeugen.


Dietmar Schreiber, April 2014