Untitled photo

Seit Donnerstag, 16.12.2021 steht ein neues leistungsstarkes Fluggerät für die Bergrettung in Vorarlberg bereit. Der Hubschrauber mit der Kennung OE-XHM, ein Airbus Helicopters H135 T3, ist damit rechtzeitig für den Start in die Wintersaison am Stützpunkt in Zürs am Arlberg bereit. Für die neue zweimotorige Maschine hat der Betreiber Wucher Helicopter GmbH insgesamt 3,6 Millionen Euro investiert.

Since Thursday, December 16th 2021 a new and more powerful airframe is available for the mountain rescue organisation in Vorarlberg region. The helicopter with registration OE-XHM, an Airbus Helicopters H135 T3 is ready in time for the beginning winter season and will operate from the base Zürs at Arlberg. Wucher Helicopter GmbH invested in total 3.6 million Euros for the new twin-engined type.

Im Vergleich zum Vorgänger, einer Airbus Helicopters H135 T1, leistet der Hubschrauber pro Triebwerk 160 PS mehr und verfügt über ein um 260 kg erhöhtes Abfluggewicht. Darüber hinaus verfügt der Hubschrauber über einen modifizierten Heckausleger, neue seitliche Lufteinlässe, ein neues Rotordesign und ist mit FADEC (Full Authority Digital Engine Control) ausgestattet. Für den Betrieb ergibt sich dadurch ein deutliches Plus in Bezug auf Sicherheitsreserven im hochalpinen Bereich, insbesondere bei Einsätzen in über 2500 Meter über Meereshöhe und an heißen Tagen (im Fachjargon wird von Hot & High Einsätzen gesprochen).

In comparison to the predecessor, an Airbus Helicopters H135 T1, the helicopter has 160 hp more power per engine and an increase of 260 kg with regard to take-off weight. Furthermore, the helicopter is equipped with a modified tail boom, new air intakes, a new rotor design and FADEC (Full Authority Digital Engine Control). All these differences provide significantly larger safety margins for operations in mountainous areas, especially for missions in and above 2500 meters above sea level and on hot days (classified as hot and high conditions).

Gallus 1 ist Teil des Flugrettungsbetriebs in Österreich und liegt in der Verantwortung des Landes Vorarlberg. Der Betrieb des Hubschraubers für das Land wurde aber an die Flugrettung der Vorarlberger Bergrettung übertragen. Im Rahmen der Aufgabe sind bei der Bergrettung dafür insgesamt zwei Notarzthubschrauber im Einsatz. Christophorus 8, bereitgestellt von einem anderen Betreiber, ist das gesamte Jahr von Nenzing/Galina aus im Einsatz. Gallus 1 wird von der Wucher Helicopter GmbH bedarfsorientiert in den Wintermonaten betrieben, seit 2017 auch in den Sommermonaten. Die Besatzung besteht aus einem Piloten von Wucher, einem Sanitäter der Bergrettung und einem Notarzt aus den umliegenden Krankenhäusern. Die Alarmierung des Hubschraubers erfolgt ausschließlich über die Rettungsleitstelle in Feldkirch.

Gallus 1 is part of the helicopter rescue network in Austria and is under the responsibility of the region Vorarlberg. The operation of the helicopter for the region was transferred to the flight rescue section of the mountain rescue organisation of the Vorarlberg region. As part of this mission, overall two rescue helicopters are in operation by the mountain rescue organisation. Christophorus 8, provided by another operator, is flying missions the whole year from its base at Nenzing/Galina. Gallus 1 is operated by Wucher Helicopter GmbH during the winter season, since 2017 as well during summer. The crew consists of one pilot staffed by Wucher, one paramedic staffed by the mountain rescue organisation and an emergency doctor staffed by the hospitals in the area. The alerting for the rescue helicopter is managed solely through the rescue centre at Feldkirch.

Auch der bisher als Gallus 1 betriebene Hubschrauber wird weiter im österreichischen Flugrettungsnetz genutzt. Der neue Einsatzname ist Gallus 3, der Einsatzort in den Wintermonaten liegt in St. Anton / Tirol.

The helicopter used as Gallus 1 remains in operation at another location within the helicopter rescue network in Austria. The new call sign is Gallus 3, the new operating area during the winter season is St. Anton, Tirol region.

Technische Daten der OE-XHM:

max. Abfluggewicht mit Außenlast: 3.100 kg

Sitzplätze 1 Pilot + 5 Fluggäste oder 2 med. Personal + 1 Krankentrage

Tankinhalt 560 l (JET A1)

max. Geschwindigkeit 287 km/h

Reisegeschwindigkeit 230 km/h

Gesamtlänge 12,19 m

Gesamthöhe 3,51 m

Triebwerke 2x Turbomeca Arrius 2B

Leistung 2x 828 PS


Tom Ziegler

Technical data of OE-XHM:

Max take-off weight with underslung load: 3.100 kg

Capacity 1 Pilot + 5 passengers or 2 medical staff + 1 stretcher

Fuel capacity 560 l (JET A1)

Max speed 287 km/h

Operating speed 230 km/h

Total length 12,19 m

Total height 3,51 m

Engines 2x Turbomeca Arrius 2B

Performance 2x 828 PS