Untitled photo

Baltic Bees @ Scaleria Air Challenge 2015

Mit 42.000 Zuschauern rund um den Wolfgangsee und 286 Starts und Landungen auf dem See war die Scalaria Air Challenge 2015 das größte Wasserflugzeug Event in Österreich aller Zeiten. Zudem war es ein sehr gut organisiertes und unterhaltsames Event in der beeindruckenden Umgebung des Salzkammergutes. Geplant und gesponsored vom Scalar Event Resort in Sankt Wolfgang in Oberösterreich feierte die Scalaria ihren zehnten „Geburtstag“ im Juli 2015.

Am Flugprogramm nahmen die Flying Bulls mit ihrer Flotte teil, dazu die Breitling Super Constellation, das Baltic Bees Jet Team und Iren Dorniers Do24. Zusätzlich besuchten zahlreiche kleiner Amphibien- und Wasser-Flugzeuge aus ganz Europa den See. Fliegerisches Highlight waren die P-38, die Corsair und die Alpha Jet Formation (alle von den Flying Bulls), die Formation der Flying Bulls DC-6 mit der Super Constellation und das Baltic Bees Display Team.

Während der Scalaria hatten wir die Möglichkeit die großartige Crew des Baltischen Jet Teams zu treffen. Als Ergebnis konnten wir zahlreiche schöne Fotos des Teams am Boden und in der Luft machen.

With 42.000 spectators around the lake Wolfgang and 286 starts and landings on the lake the Scaleria Air Challenge 2015 was the biggest floatplane event that ever happened in Austria. Again it was a well organized and enjoyable event in the fantastic landscape of the Salzkammergut. Organized and sponsored by the Scalar Event Resort in St. Wolfgang - upper Austria the Scalaria celebrated its tenth anniversary in July 2015.

Flying participants were The Flying Bulls with its shiny fleet, the Breitling Super Constellation, the Baltic Bees Jet Team and Iren Dornier`s Do24. Beside that many smaller amphibian  and float planes from all over Europe visited the Lake. Flying highlights were the Flying Bulls P-38, Corsair and Alpha Jet formation, the Flying Bulls DC-6 formation with the Super Constellation and the Baltic Bees Jet Team display.

During the Scaleria we had the chance to meet the great crew of the Baltic Jet Team. A wide range of nice pictures on the ground and in the air were the result of that meeting.

Die Baltic Bees sind ein professionelles aber ziviles Kunstflug-Jet-Team, das aus fünf in Tschechien konzipierten L-39C Albatros Flugzeugen besteht. Die Maschine ist als leichter Jet Trainer für fortgeschrittenen Kunstflug konzipiert. Die Heimatbasis des Teams ist der Flughafen Jürmala (EVJA), 60 km westlich von Riga in Lettland.

Das Team wurde 2008 gegründet, damals noch mit zwei Maschinen. Nachdem zwei weitere Jets zum Team hinzugefügt wurden konnten ein volles Display Programm generiert werden. Die Ergänzung mit einer fünften Maschine erlaubte die Gestaltung eines fortgeschrittenen Displays und brachte einen deutlichen Reputationsgewinn als ziviles Kunstflugteam ein. Seit Beginn des Teams ist der Ausbildungspilot und weithin bekannter Kunstflugsolopilot Valery Sobolev der Gestalter des Flugprogramms. Er war auch der einzige Pilot des Teams der Kunstflugerfahrung aus anderen Teams mitbrachte.

The Baltic Bees are a professional civilian aerobatic jet team, that consist out of five Czech designed L-39C Albatross aircraft, which are light jet training airplanes designed for advanced aerobatics. The team consists of six Czech made L-39C Albatross airplanes which are light jet training airplanes designed for advanced aerobatics. The homebase of the team is Jūrmala airport (EVJA), 60 km west of Riga, Latvia.

The team was formed in 2008, performing as a two-ship formation. After two more jets were added to the team a full display program was created. The addition of a 6th aircraft allowed the team to create an advanced display program and gain reputation as a professional civilian aerobatic team. From the beginning of the team, flying instructor and creator of the display program in well known aerobatic and solo pilot Valery Sobolev. He was the only team member that had previous experiences in team aerobatics.

Zu Beginn des letzten Jahrhunderts eröffneten die Gebrüder Wright mit dem Bau ihres ersten Fluggeräts die Ära des Flugzeugs. Seitdem hat sich viel verändert und inzwischen beherrschen Jets den Himmel. Die L-39C Albatros nimmt in diesem Umfeld einen würdigen Platz ein.

Der Typ der von den „Baltic Bees“ verwendet wird ist die L-39C Albatros, ein zweisitziger Jet-Trainer der von zahlreichen, hauptsächlichen europäischen Luftwaffen verwendet wird. Entwickelt wurde das Flugzeug von der Tschechoslowakischen Firm Aerovodohody im Rahmen eines Programms des Warschauer Paktes mit dem Ziel ein einheitliches militärisches Schulflugzeug für die Vorbereitung der Piloten auf die verschiedenen Luftstreitkräfte zu schaffen.

Inzwischen ist das Flugzeug weltweit populär, sowohl bei privaten Eigentümern als auch bei Kunstflugteams. Der Typ zeichnet sich durch gute aerodynamische Fähigkeiten und sehr gute Steuermöglichkeiten aus und beinhaltet zudem Schleudersitze für Pilot und Flugschüler die auch am Boden ausgelöst werden können.

In the beginning of the last century brothers Wright have opened an era of aircraft having created the first-ever airplane. Since then much has changed and sky already dissect jet planes. L-39C Albatros takes a worthy place in this line.

The aircraft used by the “Baltic Bees” is the L-39C Albatross, a tandem 2-seat jet training aircraft in use by various, mainly European air forces. It was developed by Czechoslovak firm Aerovodohody within the program of the Warsaw contract, directed on creation of the uniform military training aircraft for preparation of pilots of the Air Forces.

Now the plane has found wide popularity all over the world, both among private owners of the plane, and aerobatic jet teams. Airplane possessing good technical, aerodynamic characteristics and simplicity in control. The aircraft includes zero-height ejection seats for pilot and Trainee.

Alex Schwarz, August 2015