Untitled photo

Red Flag 2016-2 at Nellis Air Force Base

Das zweite Red Flag dieses Jahres fand zwischen dem 29. Februar und dem 11. März auf der Nellis Air Force Base nahe Las Vegas, Nevada, statt. Teilnehmer dieser Übung war die US Air Force, die Army, Navy, Marines und zwei Einheiten von Nato Partnern, nämlich der Aeronautica Militare Italiana und die türkische Luftwaffe.

Die teilnehmenden Einheiten starteten von Las Vegas aus in die 31.000 Quadratkilometer große Nevada Test and Training Range (NTTR). 75 Flugzeuge und rund 1700 Personen wirkten an der Übung mit, darunter eben auch acht Eurofighter aus Italien sowie sechs F16 und zwei KC-135 Tanker der Turkish Air force. Das US-Team umfasste dieses Jahr F16CM, F-15E, F-15C, E-3G und eine Vielzahl von Helikoptern. Als Tanker standen KC-135R parat. Mit mehreren B-52H und B-1B waren auch große Bomber mit von der Partie.

Auf der Aggressor Seite standen die F-16C Einheiten aus Nellis, ergänzt durch AT-38Cs vom 435th Flying Training Squadron der Randolph Air Force Base und der 88th FTS der Sheppard Air Force Base aus Texas. "Da die AT-38C einen sehr kleinen Radarquerschnitt aufweist ist sie in diesem Training sehr ein anspruchsvoller Gegner“ erklärt Colonel A. Bernard, der Kommandant für Red Flag 16-2. 

The second Red Flag training session in 2016 took place at Nellis Air Force Base close to Las Vegas, Nevada between February 29th and March 11th. Participants to the training have been the US Air Force, US Army, US Navy, US Marines and two units from NATO Allies – the Aeronautica Militare Italiana (Italian Air Force) and the Türk Hava Kuvvetleri (Turkish Airforce).

The training occurs in the Nevada Test and Training Range (NTTR) with a size of 31.000 square kilometres. 75 aircraft and approx. 1700 women and men took part in the exercise, including eight Eurofighter Typhoons from Italy and six F-16s and two KC-135 tankers from Turkey. The US participants included F-16CMs, F-15Es, F-15Cs, E-3Gs and a variety of Helicopters. For air to air refueling several KC-135Rs where available. Large bombers in form of B-52Hs and B-1Bs joined as well.

As aggressors Nellis-based F-16Cs where supported by AT-38Cs from the 435th Flying Training Squadron (FTS) of Randolph Air Force Based and the 88th FTS From Shepperd Air Force Base from Texas. Colonel A. Bernard, commander of Red Flag 16-2 explains: “As the AT-38C has a very small cross radar section it forms a very challenging opponent”.

US Air Force / E3G / 76-1607

Drei Kommando-Gruppen koordinierten die Flugbewegungen und die Aufgaben während der Übung. Die Kontrolle vom Boden aus erfolgte von der 726th Air Control Squadron und in der Luft wurde durch die E-3 der 963th Airborne Air Control Squadron durchgeführt.

Diesmal nicht dabei: Maschinen zur elektronischen Kriegsführung. Die Türkische Luftwaffe setzt aufgrund ihrer Möglichkeiten ihre F-16 als Multi-Role Fighter ein, die Eurofighter der Italienischen Luftwaffe werden hauptsächlich für die Luft-Luft-Rolle genutzt. Eigentlich wäre auch auch der Eurofighter für den Multi-Role Einsatz konzipiert, jedoch liegt für die italienischen Streitkräfte der Fokus hier ganz klar im Luftkampf. „Die einmaligen Möglichkeiten dies in dieser Art zu trainieren gibt es nur hier“ sagt Kommandant Col. Bartoli und fügt an: „Unsere jungen Piloten brauchen genau dieses Training in der besten Kampfumgebung mit den besten Piloten der Welt."

Low Altitude Attacks wurden von den B-1B Bombern trainiert während die B-52H Bomber target runs durchgeführt haben. Captain R. Kearns, B-1B Pilot von der 34th Bomb Squadron stellte fest: „Die Trainings-Missionen waren nicht viel anders als das was normalerweise trainiert wird. Jedoch machten die vielen Maschinen in der Luft die Tasks sehr anspruchsvoll. Anders als sonst konnten auch Eskorten mit F-16 und F-15 für die Bomber trainiert werden“.

Three commando groups coordinated the flying manoeuvers and the exercises during the training. The control from the ground was ensured by the 726th Air Control Squadron. In the air the it was performed by E-3s of the 963rd Airborne Air Control Squadron. The exercise didn’t include airborne electronic aircraft this time.

The Turkish Air Force is using their F-16s as Multi-Role Fighters (Air-to-Air and Air-to-Ground) whereas the Italian Air Force is using the Typhoons mainly in the Air-to-Air role. Actually the Typhoon is prepared as well for the Multi-Role concept, but the focus for the Italian Air Force clearly is on Air-to-Air. “The rare chance to train it in that intense way is only possible here” was explained by Commander Col-Bartoli. He added: “Our young pilots need exactly this training in the most challenging environment with the best pilots of the world”.

The B-1Bs trained low altitude attacks whereas the B-52Hs performed targets runs. Captain R. Kearns, a B-1B pilot from the 34th Bomb Squadron stated: “´The training missions are not different to what we train normally. But the huge number of aircraft in the air makes the whole exercise very challenging. And we could as well train escorts with F-16s and F-15s for the bombers, which we otherwise can’t do.”

Die Einsätze dauerten während dieser Übung je nach Aufgabenstellung zwischen 75 und 90 Minuten. Doch die Flugmission ist nur ein kleiner Teil der Übung. Langwierige Nachbesprechungen, Briefings und Analysen folgen jeder Trainingseinheit. Vor allem die Nachvollziehbarkeit der Trainings ist für Major Bulla von der 414th Combat Training Squadron ein wichtiger Aspekt: „bessere Daten, besseres Training - das ist warum wir hier sind." Alle Teilnehmer des Red Flags sind sich einig: Teamwork steht bei einer Übung wie dieser ganz klar im Vordergrund.

Alex Schwarz, July 2016

The exercises had a duration between 75 and 90 minutes – depending on set-up. But the air-time is only a small aspect of the training. Very long reviews, briefings and analysis sessions follow every flight. Especially the comprehensibility of the training is a key aspect for Major Bulla of the 414th Combat Training Squadron. “Better data, better training – that it’s a main reason why we are here.” And all participants of the Red Flag agree on the following principle: “Teamwork is the foundation for success in such an exercise”.